Erlebnis-AG "APFEL-LATEIN" als Pilotprojekt an der Grundschule Langendorf

 

Nach dem Motto „Gesundheitschancen von Kindern und Jugendlichen verbessern“, nehmen viele Kinder der Grundschule Langendorf im Burgenlandkreis (BLK), Sachsen-Anhalt, an der wöchentlichen 60 bis 75 Minuten dauernden Erlebnis-AG „APFEL-Latein“, freiwillig teil. Initiator und Auftraggeber des Pilot-Projektes ist das Mitteldeutsche Netzwerk für Gesundheit e.V.. Mit im Boot sind auch das Netzwerk Ernährungswirtschaft Sachsen-Anhalt Süd und andere Netzwerke, die Landesvereinigung für Gesundheit e.V. , der BVMW sowie Kooperationspartner wie z.B. Uwe Weigelt vom Hotel-„Jägerhof“ in Weißenfels und Glockengold aus Laucha sowie der Burgenlandkreis. Projektbezogen bahnt sich eine Zusammenarbeit mit Obst.de, der DKB und der Hochschule Merseburg an. Das Pilotprojekt der Erlebnis-AG „APFEL-LATEIN", für Grundschulkinder der 1. und 2. Klassen,in der Grundschule Langendorf, startete am Dienstag, 14.02.2012 Uhr (Auftakt „Bewegung“) und Dienstag, 21.02.2012 (Auftakt „Ernährung“ erfolgreich mit 35 Kindern , um als praktischer und erlebbarer Kompass zur gesünderen Lebensweise rundum Ernährung und Bewegung beizutragen.

Sofort wurde ab 28.02.2012 pragmatisch reagiert und nun die große Gruppe geteilt, so dass jeweils wöchentlich parallel und im Wechsel für die Kinder Bewegung und Ernährung“ erlebbar wird. Im wöchentlichen Rhythmus führen die Expertinnen Melanie Wenske (Bewegung) und Gesine Höer (Ernährung) mit jeweils 17 Kindern in der Aula bzw. in der Turnhalle die Erlebnis-AG durch. Dabei fließen die wie folgt umschriebenen Besonderheiten vom typischen „APFEL-LATEIN“ ein.

 

Die Bezeichnung des Projektes nach erlebbaren Buchstaben mit praktischer Bedeutung und Verbindung zu den Vier Jahreszeiten und der Natur:

A - Aktive Abwechslung L - Lernen
P - Probieren A - Ausdauer
F - Fitness T - Tipps
E - Ernährung E - Erfahren
L - Leben I - Idee
  N - Natur

Die Laufzeit des Projektes beträgt 1 Jahr mit anschl. automatischen Fortsetzung und Nachhaltigkeit in der Grundschule.

Visionen:

Pädagogen bzw. schulpädagogische Mitarbeiter-/innen und Eltern/Großeltern wirken bei gesundheitsrelevanten Themen aktiv mit und sollen sich informiert und einbezogen fühlen. Das Projekt wird auch als wissenschaftlicher Mehrwert genutzt und in enger Kooperation mit der Hochschule Merseburg angeboten. Kinder wissen, wie wichtig die Abwechslung im Bereich Ernährung, und Bewegung für die Gesundheit ist.

Ziel:

Kinder wissen nach einem Jahr Erlebnis- AG, welche Nahrungsmittel gesund sind und wie man sich abwechslungsreich ernährt. Kinder lernen innerhalb eines Jahres, welche Risiken und Schäden durch Fehlernährung und Mangelbewegung entstehen können Grundschulkinder können gesund und aktiv erwachsen werden

Ziele:

Kinder lernen spielerisch in der AG sich selbst gesund zu verhalten. Kinder lernen gesunde Nahrungsmittel kennen, die für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung wichtig ist. Kinder können in der Schulküche mind. ein gesundes und vollwertiges Gericht wählen. Kinder lernen spielerisch neue Bewegungsmöglichkeiten kennen, die Gleichgewicht und die Körperwahrnehmung trainieren. Kinder bekommen zu jeder neu gelernten Bewegungsmöglichkeit gezeigt, wo sie diese ausführen können z.B. im Sportverein .

 

 
 

 

Besucher

Heute 0

Gestern 13

Woche 13

Monat 634

Insgesamt 490249

Copyright (c) Mitteldeutsches Netzwerk für Gesundheit e.V. 2016. All rights reserved.
Designed by olwebdesign.com